Countdown für "White Secrets" geht weiter. NUR noch 7, 6, 5 Tage ...

Zitatsschnipsel aus "White Secrets" 💝 Countdown: 7 Tage

"Kat verdrehte die Augen und lief mit ihrer 10.000 Dollar schweren Plastiktüte unter dem Arm über den Fußgängerweg um die Ecke. Anstatt in eines der nächsten Häuser zu gehen, wie er vermutet hatte, marschierte sie schnellen Schritts weiter und weiter, bis sie über die Hauptstraße huschte und die Treppen zu einem unscheinbaren Eingang eines Mehrfamilienhauses hochsprang. Aus Vorsicht hatte sie dem Taxifahrer nicht einmal zwischen den Zeilen gesagt, wo sie wohnte. Und ihm auch nicht.
Auf einem der acht Klingelschilder stand kein Name. Sicherlich das von ihrer Wohnung. Kat öffnete mit einem Schlüssel die Tür und ließ ihn tatsächlich ein. Nach ihrem gehetzten Blick zu urteilen, hätte er gedacht, sie würde ihm die Tür vor der Nase zuschlagen. Sie fühlte sich verfolgt, unwohl und nervös, was sie zu kaschieren versuchte. Was hatte sie bloß durchleben müssen? Sie tat ihm mit jeder weiteren Erkenntnis mehr leid, und sein Beschützerinstinkt schrie ihn inzwischen beinahe dauerhaft an.
Kat nahm je zwei Stufen auf einmal und rannte bis in die zweite Etage hinauf. Sie sah aus, als wenn sie jeden Moment nach Tom rufen wollte. Die Sehnsucht und Sorge nach ihrem Sohn waren greifbar wie ein Gummiband, es zog sie zu ihm. Und er, er hatte sie auf seiner Insel festgehalten. Auch wenn er nichts von alldem gewusst hatte, wog es schwer.
Kat hatte den Schlüssel schon ins Schloss gesteckt, als sie sich zu ihm umdrehte. „Kann ich dir vertrauen?“"

***

Der Countdown für "White Secrets" geht weiter. NUR noch 6 Tage ...

... bis Print & E-Book meines neuen Romans veröffentlicht werden. 💝

Damit der Countdown nicht zu langweilig für euch wird , werde ich euch ein paar Fotos aus meinem #Privatleben zeigen. Am Ende folgt ein Gewinnspiel - nur wer aufpasst, kann die Frage beantworten. 

Heute zeige ich euch meinen 11,5 Jahre alten "Filou . Ihn habe ich mit seinen beiden Schwestern bei mir aufgenommen, als er ungefähr 3-4 Monate alt war. Er ist in Freiheit geboren und sollte nun ins Tierheim. Da er das nicht wollte, hat er sich, obwohl ihm Menschen noch sehr fremd waren, bei dem Gespräch auf der Terrasse auf meinem Schoß eingerollt, als ich beschlossen hatte, 2 der 3 aufzunehmen.  Tiere suchen sich ihre Menschen. Sein Name ist seitdem Programm. Mein 10 Kilo Kater ist der ruhigste und gelassenste im gesamten Rudel. Für Baby-Luna war er der Ziehpapi, Baby-Blue durfte ihn als Husky-Spielpartner, Ohrenabkauer und Nackenbeißer artentfremden. Mein "Dicker" ist unendlich vorsichtig und umgänglich - ein